Tag Archive: rowohlt


Ich bin wieder da

Ihr Lieben,

ich wünsche euch allen erstmal noch einen schönen restlichen Feiertag. Ich bin wieder zurück und habe den Urlaub gut überstanden, soll heißen: In vollen Zügen genossen 🙂 Und weil heute der letzte freie Tag ist und man Zuhause ja nach dem Urlaub auch immer noch so einiges zu erledigen hat, gibt es  nur einen kleinen Beitrag für euch. Morgen dann aber in aller Frische die nächste Rezension zu einem spannenden Thriller mit kleinen Schwächen. Neugierig? Dann bleibt dran 😉

Außerdem  möchte ich mich für die vielen lieben Gewinnerfotos und Mails bedanken, die bezüglich des „Welttag des Buches“ Gewinnspiel eingetrudelt sind. Sobald die letzten 3 Glücklichen ihre Post erhalten (und mir hoffentlich bescheid geben), werde ich euch noch eine kleine Collage basteln.

… and the winner is …

Irgendwie dreht sich gerade alles ums Gewinnen. Mit ein paar Tagen Verzögerung gebe ich nun auch noch ganz schmerzlos den Gewinner aus dem „Die Legende von Ascardia“ Gewinnspiel bekannt. Das Los hat entschieden und das Buch geht an „Bettina N.“ Herzlichen Glückwunsch!

Und natürlich werde ich auch noch einen kleinen Beitrag über meinen Urlaub bloggen, aber dazu bin ich heute ehrlich gesagt einfach zu faul. Allerdings bekommt ihr schon mal einen kleinen Einblick in das, was euch erwartet.

249032_455209071230470_9816447_n

Advertisements

Rezension: Dirk Kurbjuweit – Angst

Inhalt

Als Randolph Tiefenthaler, seine Frau Rebecca und ihre beiden Kinder Paul und Fee in die neue Eigentumswohnung ziehen, halten sie ihr Glück für perfekt. Auch die neuen Nachbarn heißen sie freundlich Willkommen. Aber Herr Tiberius, der Mieter aus dem Souterrain, wird immer absonderlicher. Aus Kuchen und kleinen Aufmerksamkeiten werden Liebesbriefe an Rebecca. Dann erstattet er  plötzlich Anzeige gegen die Familie. Tiefenthalers Leben gerät aus den Fugen, der gesamte Tagesablauf wird von der Präsenz seines Nachbarn geprägt, jede Situation des Alltags scheint unerträglich, die Angst  wird zum ständigen Begleiter. Doch Randolph und seine Frau vertrauen auf den Rechtsstaat. Ist das ein Fehler?

Dirk Kurbjuweit – Angst

Weiterlesen

Rezension: Rainer Löffler – Blutsommer

Inhalt:

Bei einem Sommerausflug stolpert eine Familie über eine entsetzlich zugerichtete Leiche. Das fünfte Opfer des „Metzgers“, eines Serienmörders, der seit einigen Wochen in Köln sein Unwesen treibt. Die Kölner Kripo ist mit ihrem Latein am Ende und schweren Herzens fordert Kriminalhauptkommissar Konrad Greiner Unterstützung an: Martin Abel, vom LKA Stuttgart, Deutschlands bester Fallanalytiker. Zusammen mit seiner neuen Kollegin Hannah Christ soll er der Ermittlung neue Impulse geben. Abel ist ein erfahrener Ermittler und hat schon viel gesehen, aber bei diesem Fall stößt er an seine Grenzen.

Weiterlesen

[Gastrezension] Patrick Lee – Dystopia

Inhalt:

Klappentext:
„Spring in die Zukunft! Rette die Welt!
Ein unscheinbares Gerät mit ungeheurer Macht: Es stellt eine Schleuse in die Zukunft her. Forscherin Paige Cambell wagt als Erste den Blick ins Morgen. Und sieht nichts als eine tote Einöde: Ruinenstädte und Knochenberge. Offenbar steht das Ende der Menschheit schon in wenigen Wochen bevor – es sei denn, Paige und ihr Partner Travis finden heraus, welche Kräfte unsere Zivilisation zu zerstören drohen. Die beiden müssen den Sprung wagen, sie müssen in die Zukunft. Auch auf die Gefahr hin, nicht mehr zurückzukehren.

Weiterlesen

Rezension: Elly Griffiths – Knochenhaus

Inhalt:

In einer Baugrube in Norfolk werden die Knochen eines Kindes gefunden, nur der Kopf fehlt. Die Auffindungssituation erinnert an ein römisches Opferritual, bei dem man kopflose Menschenopfer unter der Türschwelle begrub, zu Ehren des Gottes Janus. Doch die forensische Anthropologin Dr. Ruth Gallway glaubt, dass die Leiche innerhalb der letzten 50 – 100 Jahre dort vergraben worden sein muss. Und sie hat Recht. Kurz darauf findet sie ihren Namen mit Blut an eine Steinmauer geschrieben und merkwürdige, ekelerregende Opfergaben liegen vor ihrer Haustür. Jemand scheint entschlossen der schwangeren Expertin Todesangst einzujagen. Ruth und DCI Nelson ermitteln in einem grauenerregenden Fall aus der Vergangenheit und das Böse drängt erneut ans Licht …

Weiterlesen

Rezension: Elly Griffiths – Totenpfad

Inhalt:

Die Norfolk Police stößt im Salzmoor auf Knochen, die forensische Archäologin Dr. Ruth Galloway wird als Expertin herangezogen. Der ermittelnde Beamte DCI Harry Nelson glaubt, dass es sich bei den Überresten um die eines vor 10 Jahren entführten Mädchens handeln könnte. Lucy Downey. Die Gebeine sind jedoch deutlich älter, opfer eines heidnischen Rituals. Dann verschwindet plötzlich ein weiteres kleines Mädchen. Da Nelson vom Fachwissen der Archäologin begeistert ist, beschließt er, sie in die Ermittlungen mit einzubeziehen und zeigt ihr die verstörenden Briefe, die er seit der Ersten Entführung von einem Unbekannten erhält. Bald wird klar, dass er Täter aus dem nahen Umfeld von Ruth kommen muss, aber niemand ahnt wie nah …

Weiterlesen

Inhalt:

Deutschlands bekanntester „Profiler“, zu Deutsch „Fallanalytiker“ berichtet erneut aus seinem Alltag: Dabei schildert er fesselnd und ergreifend die Suche nach der Wahrheit, nach dem Täter, nach dem Motiv. Er beschreibt aber auch, wie er es schafft mit der täglichen Belastung seines Berufs fertig zu werden und erklärt, warum er ihn trotzdem liebt. In vier authentischen Fällen beschreibt er die Arbeit als Ermittler, die Abläufe bei Ermittlungen und gibt viele Einblicke in die tatsächliche Polizeiarbeit, fernab von Hollywood Charme und jeder Idealisierung des Berufes.

Weiterlesen

Rezension: Stephan M. Rother – Ich bin der Herr deiner Angst

Inhalt:

Die Kommissare der Hamburger Mordkommission, Jörg Albrecht und Hannah Friedrichs, werden zu einem erschreckenden Tatort im Rotlichtviertel gerufen. Das Opfer: Ein Kollege. Und es wird nicht der einzige Tote bleiben. Die Ermittlungen scheinen ins Nichts zu verlaufen. Für die Kommissare beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, der Kampf gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner und vor allem gegen die innersten Dämonen: die eigene Angst.

Weiterlesen

Rezension: Johanna Alba/Jan Chorin – Gloria! Ein Papst Krimi

Inhalt:

Eigentlich ist Papst Petrus II ein gutmütiger, stets gut gelaunter Mann, der mit sich und seinem Leben zufrieden ist – außer in der Fastenzeit. Denn, dann hat seine Haushälterin, Schwester Immaculata, einen hervorragenden Grund seine – leicht übergewichtige – Heiligkeit auf Diät zu setzen. Und damit nicht genug: Pünktlich zum Frühjahr steht auch die allseits unbeliebte Putzaktion in den Räumlichkeiten des Vatikans ins Haus.

Beim Frühjahrsputzt entdeckt Padre Francesco, Privatsekretär des Papstes, eine Holzkiste mit alten Knochen. Handelt es dich dabei womöglich um die Gebeine des Heiligen Petrus? Papst Petrus II will die Reliquien auf der Karfreitagsprozession dem Volk vorführen, als Zeichen des Herren, als Wunder!  Doch die Knochen sind plötzlich verschwunden und das Oberhaupt der katholischen Kirche ermittelt wieder.

Weiterlesen

Buchempfehlung

Heute mal keine Rezension, dafür aber ein Buch auf dessen Erscheinungstermin (02.04.2012)ich mich schon sehr freue: 

Stephan M. Rother – Ich bin der Herr deiner Angst 

Weiterlesen