Tag Archive: LovelyBooks


Warnung vor dem Buch! Hohes Suchtpotenzial, oder nicht?

Kennt ihr das auch?

Da seht ihr ein Buch, dass euch eigentlich überhaupt nichts sagt, von dem ihr gar nichts wisst und trotzdem habt ihr das Gefühl, dass ihr es unbedingt haben müsst? Dieses Gefühl habe ich derzeit irgendwie sehr oft *lach* Angefangen bei „Im Herzen die Rache“, dass ich einfach aufgrund des tollen Covers lesen musste, gefolgt von WUNDER, bei dem mich einfach die Begeisterung von Menschen angesteckt hat, deren Geschmack ich teile, … Natürlich gibt es da noch jede Menge mehr, aber das würde zu weit führen und außerdem ist schon wieder so ein Titel im Anmarsch:

Jenny Lawson – Das ist nicht wahr, oder?

Aber: HALT STOPP! Nicht, dass ihr jetzt denkt, ich würde euch Nahe legen dieses Buch zu lesen. Ganz im Gegenteil: Ich möchte euch warnen. Ohne vorherigen Gesundheits-Check (wobei ich mir noch nicht ganz sicher bin, ob man eigentlich durchfallen muss, um ihn zu bestehen) kann sich der Konsum dieser Lektüre äußerst negativ auf euer Nervenkostüm auswirken. Warum? Sagen wir einfach, die Autorin ist nicht ganz … normal. Ihr Humor ist – nicht nur bisweilen – grenzwertig und ihre Geschichten sind fast absolut wahr – jedenfalls zum Teil, oder auch nicht. Unkontrolliertes Lachmuskelzucken, gerötete Augen und plötzliche Erregungszustände sind nur ein paar der möglichen Nebenwirkungen.

Ihr glaubt mir nicht? Dann empfehle ich euch einen ganz, ganz, ganz vorsichtigen Blick auf die Leseprobe. Aber nicht zu lange und vor allem nicht zu intensiv. Es besteht akute Suchtgefahr.

Wer hat’s verbrochen?

Der neu gegründete Metrolit Verlag hat das Buch von Jenny Lawson – auch und vor allem bekannt als „The Blogges“ – nach Deutschland geholt. In Kooperation mit Lovelybooks.de gibt es für die ganz mutigen unter euch eine Leserunde, bei der 25 Testleser gesucht werden. Bis 17.2. könnt ihr euch noch für eines der Exemplare bewerben. (Oder natürlich auch mit selbst gekauftem Buch mitmachen)

Klappentext:
Als Kind wollte Jenny Lawson nur eines: sein wie alle anderen. Ihr großherziger, aber atemberaubend unausgeglichener Vater – ein Mann im Tierpräparatoren-Business, der seine Erziehungsmethoden mit selbst erlegten Tierhandpuppen vermittelt – wusste dies zu verhindern. Wer als Kind in selbstgemachten Kartoffelsack-Winterschuhen herumläuft und zum Geburtstag eine Wanne voller Grauhörnchen bekommt, kann nicht sein wie alle anderen

Also dann – ran ans Buch, wenn ihr euch traut und verrückt genug seid und keine Angst vor Nebenwirkungen habt.  Aber bitte mit dem nötigen Sicherheitsabstand und sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt! 😉

Advertisements

Rezension: Kai Meyer – Asche und Phönix

Inhalt

Ash lebt als „Unsichtbare“ in den Straßen von London. Um über die Runden zu kommen nimmt sie immer wieder Jobs in Nobelhotels an und bestielt die Gäste. Diesmal soll Parker Cale, beliebter Hollywood Jungstar, bekannt als Phoenix Hawthorne aus den erfolgreichen Glamour-Filmen, ihr Opfer werden. Aber es kommt anders als geplant. Er ertappt sie auf frischer Tat. Doch statt Ash zu verpfeifen bittet Parker sie um Hilfe. Er will vor dem Ruhm, der Aufmerksamkeit und vor allem vor seinem Vater fliehen. Aber es scheint, als wäre Parker abhängig von Aufmerksamkeit, als wären der Ruhm und die Anerkennung für ihn überlebensnotwendig.

Zusammen mit Ash will Parker zu seinem Vater an die Côte d’Azur, um sich seinen Problemen zu stellen. Schnell müssen die beiden Jugendlichen erkennen, dass sie nicht nur von ihren eigenen, inneren Dämonen verfolgt werden. Eine unheimliche Macht ist hinter ihnen her und diese Macht kennt keine Gnade …

Weiterlesen

…und es darf abgestimmt werden.

Ab jetzt, bis zum 26.11. 2012. Am 27 werden dann die glücklichen Gewinner bekannt gegeben.

Wie das geht? Ganz einfach auf das Bild klicken, die Shortlist durchforsten und für euren Favoriten je Kategorie abstimmen. Aber vorsicht: Pro Kategorie gibt es nur EINE Stimme! Änderungen sind aber möglich 😉 Und ihr braucht keinen Lovelybooks Account um bei der Abstimmung mitmachen zu können. Eine E-mail Adresse genügt 🙂

Lovelybooks Leserpreis 2012

Was genau ist der Lesepreis eigentlich?

Auch das ist schnell erklärt: Nicht eine Fachjury, oder die Verkaufszahlen beurteilen die Qualität eines Buches, sondern die Leser selbst. Ihr als Leser entscheidet, welches die lesenswertesten Bücher des vergangen Jahres waren. Lovelybooks vergibt diesen Preis dieses Jahr bereits zum vierten mal, in Kooperation mit  „Buch Szene“ Letztes Jahr haben etwa 30.000 Leser abgestimmt! Somit ist der Leserpreis der größte Literaturpreis im deutschsprachigen Raum

Jetzt möchte ich aber natürlich noch allen nominierten Autoren ganz herzlich zu ihrer Nominierung gratulieren und drücke einigen besonderen Menschen ganz, ganz fest die Daumen!

Abgestimmt habe ich natürlich auch schon 😉 Wer meine Nominierungsliste noch im Kopf hat, der kann in etwas erahnen was und wie.

 

[Event] DeLia – Literaturpreis 2012

Der DeLia Literaturpreis 2012

DeLia, die Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren vergibt, dieses Jahr zum neunten Mal, den Literaturpreis für den besten Liebesroman. Die Preisverleihung findet am 12.5.12 in Grassau statt und wird von Lovelybooks.de in einem Livestream übertragen.

Die Finalisten sind (alphabetisch sortiert):

  • Isabel Beto – Die Bucht des grünen Mondes (rororo)
  • Elisabeth Büchle – Goldsommer (Gerthmedien)
  • Susanne Falk – Das Wunder von Treviso (Kindler)
  • Kerstin Gier – Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner (Lübbe)
  • Susanne Goga – Die Sprache der Schatten (Diana)
  • Henrike Heiland – Für immer und ledig (Heyne)
  • Brigitte Kanitz – Immer Ärger mit Opa (Club Bertelsmann)
  • Jo Kramer – Der Mann danach (Knaur)
  • Ricarda Martin – Das Lied der Lüge (Weltbild)
  • Verena Rabe – Der längste Tag in unserem Leben (Knaur)
  • Andrea Reichart – Nenn mich Norberg (Mönnig)
  • Eva Völler – Leg dich nicht mit Mutti an (Weltbild)

Zudem wird es ein Leservoting geben, bei dem ihr für euer liebstes Romancover  – aus den 12 Finalisten – abstimmen könnt. Noch bis Freitag, den 11.5.12 ist Zeit, um für deinen Favoriten zu voten.

Und das ist noch nicht alles: Unter allen Teilnehmern die bis zum 11.5.2012 ihre Stimme abgeben verlost DeLia ein Buchpaket, bestehend aus den 12 Finalisten. Also schaut mal rein!

Und wer noch etwas mehr über den Verein wissen möchte, der soll doch einfach mal ein bisschen auf der Seite stöbern: DeLia

2. Lovelybooks Lesemarathon

Heute ist es so weit – seit 9 Uhr Früh sind einige Leseratten in die Welt der Bücher getaucht. Bei mir ging es leider erst relativ spät – um 13:30 Uhr – los. Aber Ich bemühe mich meinen Rückstand noch ein bisschen aufzuholen 🙂

Daher melde ich mich hier auch nur ganz kurz: Gerade lese ich Erin Morgenstern – Der Nachtzirkus. Ich werde dieses Buch allerdings heute nicht mehr beenden, sondern später noch mit Vincent Kliesch weiter machen. Schließlich muss ic mir vom Nachtzirkus ja noch etwas für die Leserunde aufgeben 😉

Bisher gelesen:

  • 13:31 Uhr – 14:02 Uhr – >42 Seiten
  • 14:10 Uhr – 14:35 Uhr  -> 21 Seiten

Lovelybooks Lesemarathon am 21.4.12

Beim stöbern auf Lovelybooks.de bin ich über den Lesemarathon gestolpert und sowas passt natürlich zu mir, wie….na es passt einfach. Heißt: Ich muss da mit machen. Alles andere geht gar nicht. Endlich mal ein guter Grund Samstags gar nicht erst aufzustehen, sondern gleich, mit Büchern und Schokolade bewaffnet, ganztägig das Bett hüten 😉

Los geht’s am 21.04.12 um 9 Uhr und dauert bis zum 22.04.12, ebenfalls 9 Uhr.

Foto: Vero Nefas

Aber worum geht es da eigentlich? Lesemarathon heißt, dass möglichst viele Leseratten in diesen 24 Stunden gemeinsam lesen. Dabei kommt es nicht darauf an, dass man möglichst viel liest und am besten 24 Stunden am Stück mit dem Buch vor der Nase herum läuft, sondern darum das Lesen zu zelebrieren, sich auszutauschen, gemeinsam Spaß zu haben und sich mit Büchern bewusst zu beschäftigen.

Um alle Klarheiten zu beseitigen noch schnell die FAQ (von Lovelybooks geklaut, nein kopiert  – großzügig ausgeliehen 😉 )

a) Muss man wirklich 24h durchlesen? 
Nein, natürlich nicht, jeder beteiligt sich in dem für ihn möglichen Rahmen. Das können auch nur 3-4 Stunden am Samstag sein, jeder liest eben wann, wie und wo er Zeit hat. Es geht hierbei um den Austausch und das Lesen zu zelebrieren.
b) Braucht man einen Blog, um mitmachen zu können? 
Anfangs war das so, dies wollen wir aber ändern. Darum kann man sich nun auch über LovelyBooks und Twitter beteiligen. Selbstverständlich kann man auf einem Blog in größeren Beiträgen länger berichten, Bilder von den Büchern etc. einbauen, aber wir wollen soviele Teilnehmer wie möglich erreichen bzw. zum Lesen bringen – egal auf welcher Website.
c) Wie kann ich mich beteiligen?
Grundsätzlich kann jeder mitmachen, spontan einsteigen & kommentieren. Einfach mit der Kommentarfunktion hier posten und los geht’s! 

Wer immer noch nicht weiß worum es nun eigentlich geht, der kann ja HIER nochmal nachlesen 😉

Na wenn das mal keine perfekte Einstimmung auf den Welttag des Buches ist 🙂 (Der ist übrigens am 23.4.12, aber da berichte ich nochmal extra. )

Lesen werde ich wahrscheinlich Vincent Kliesch und noch ein oder zwei der neuen Bücher, die hier kürzlich eingetrudelt sind 😉 Rezensionen gibt es natürlich dann auch 🙂 Versprochen!

Lovelybooks präsentiert:
Die Livestream Lesung mit Stephan M. Rother aus dem Eiskeller in Hamburg.

Vorweg: Viel sagen brauche ich nicht, ihr könnt euch die Lesung nämlich gleich selbst anschauen. Zwar nicht mehr live, aber dennoch in voller Länge 🙂 Wir Mädels und Jungs, die wir uns gestern sozusagen gemeinsam vor den Rechnern eingefunden haben sind uns aber einig: Es war großartig, spannend, lustig, informativ und einfach sehr unterhaltsam. Stephan ging richtig auf in seiner Lesung, man hat ihm angesehen wie viel Spaß er daran hatte. Der Enthusiasmus  übertrug sich dann sogar auf das eher unterkühlte Hamburger Publikum 😉 Und ein paar glückliche Zuhörer durften am Ende mit handsignierten Büchern nach Hause gehen… ich wäre ja fast neidisch, wenn, ja WENN…aber seht selbst…

Weiterlesen

LovelyBooks.de präsentiert:

Livestreami Lesung mit Stephan M. Rother. Gelesen wird aus seinem aktuellen Thriller „Ich bin der Herr deiner Angst“

Foto: Katja Rother

Wer das Glück hat und in Hamburg wohnt, der kann sich die Lesung sogar live ansehen, den Autor persönlich kennen lernen und sein (hoffentlich bereits gekauftes) Exemplar des Buches signieren lassen.  Die ersten 10, die am Eingang das Codewort sagen, bekommen ein signiertes Exemplar geschenkt. (Codewort gab’s von Karla Paul über Lovelybooks und ich werde das hier nicht verraten.)

Wann: 31.3.2012 um 21 Uhr
Wo: Altonaer Eiskeller, Lessers Passage 4, Hamburg (S-Bahn Königsstraße)

Alle Anderen die, wie ich, das Pech haben weit, weit, weg von Hamburg zu wohnen, dürfen aber zumindest Online dabei sein. Einfach um 21:00 Uhr vor dem Rechner einfinden und HIER mithören.

Für alle Hamburger, die jetzt noch schnell das Buch erwerben wollen: Im Büchereck Niendorf Nord werdet ihr vielleicht noch fündig 😉

Für alle, die noch immer nicht überzeugt sind: Weitere Informationen über das Buch gibt es übrigens direkt hier, bei mir: Rezension: Stephan M. Rother – Ich bin der Herr deiner Angst