Tag Archive: Fantasy


[Rezension] Kerstin Gier: Silber – Das erste Buch der Träume

Inhalt:

Liv und Mia Silber haben einen großen Traum: Sie wünschen sich ein richtiges Zuhause. Ihre getrennt lebenden Eltern machen ihnen aber seit Jahren einen Strich durch die Rechnung, denn deren Berufe erforden, dass sie oft umziehen. In London soll aber nun alles anders werden. Die Mutter hat endlich ihre Professur in Oxford und sogar ein richtiges Haus gemietet. Voller Vorfreude erreichen die beiden Mädchen England aber dort kommt dann doch wieder alles ein bisschen anders als geplant. Liv und Mia bekommen nicht nur eine neue Heimat, sondern auch gleich eine neue Familie dazu. Und zu allem Überfluss scheint der Stiefbruder in merkwürdige Machenschaften verwickelt zu sein. Seine Versuche Liv von allem fernzuhalten, wecken aber erst Recht ihre Neugier und ehe sie sich versieht, wird sie in einen Strudel aus Ereignissen gezogen. Als sie die Wahrheit erkennt, ist es noch lange nicht vorbei …

Weiterlesen

Advertisements

[Rezension] Michaela B. Wahl – Rashen: Einmal Hölle und zurück

Inhalt:

Rashen de Andiel, einst ein gefürchteter Dämon, wird nach einem Fehltritt degradiert und fristet nun ein Dasein am Ende der dämonischen Nahrungskette: als Oishine. Als der Wunschdämon Rashen eines Tages von der kessen Claire gebannt wird, und damit für fast 23 Tage an ihrer Seite bleiben muss, ahnt er nicht, dass sich sein Leben für immer verändern wird. Denn Claire hat die wichtigste Regel beim beschwören eines Dämons nicht eingehalten und Rashen sieht nun aus wie ihr toter Verlobter. Klar, dass das Probleme gibt. Aber nicht nur seine Bannerin, sondern auch ein wild-gewordener Zauberlehrling sorgt für Schwierigkeiten.

Weiterlesen

Gast-Rezi: Teufelsherz von Sabrina Qunaj

Einfach nur schön und was fürs (Teufels-)Herz!

Kurze Zusammenfassung (in eigenen Worten)
Emily ist 17 Jahre alt und hat ein traumatisches Ereignis hinter sich: Ihre beste Freundin ist bei einem tragischen Unglück ums Leben gekommen. Deren Zwillingsbruder Will und Emily verbindet nicht erst seitdem eine innige Freundschaft, aber durch dieses Erlebnis sind sie noch enger aneinander gerückt. Will hat sich bei dieser Tragödie als Held erwiesen und einige Leben retten können, hat aber selber auch körperliche Blessuren davon getragen, die ihn immer noch behindern…

Damian hat einen besonderen Wunsch: Er möchte ein Schutzengel werden. Das wirklich BESONDERE hieran ist: Damian ist der Sohn des Teufels. Mit einiger Überredungskunst kann er Gott davon überzeugen, ihm eine Chance zu geben. Allerdings bricht er dabei ein ums andere Mal die Regel, als es darum geht, seinem Schützling Emily beizustehen. Denn nach einiger Zeit ist dieses Mädchen keine Pflichtaufgabe mehr für ihn und er übertritt Grenzen, um immer öfter bei ihr zu sein…

Weiterlesen

Rezension: Ju Honisch – Salzträume Band 1

Inhalt

Österreich, Ausseer Land, im Jahre 1865. Ein junger Mann und sein Hauslehrer verschwinden spurlos. Zuvor erwähnt der Jüngling in einem Brief die Existenz einer geheimnisvollen Maschine. Und tatsächlich entwickelt ein skrupelloser Wissenschaftler in den Salzhöhlen dieses zauberhaften Landes eine todbringende Waffe. Fey und Mensch sind gleichermaßen in Gefahr.
Der Ex-Agent Delacroix und sein Begleiter, der Magier McMullen, sollen die Vermissten finden und verschwinden ebenfalls.
Zur selben Zeit befreit Charlotte von Sandling den Feyon Graf Arpad aus der Gefangenschaft, nicht ahnend, dass sie sich damit in höchste Gefahr begibt.

Während auf der einen Seite gewissenlose Mörder ihr Unwesen treiben und ausländische Agenten versuchen hinter das Geheimnis zu kommen, machen sich drei Frauen auf den Weg um ihre Männer wieder zu finden, ohne zu wissen, was sie auf ihrem Weg erwartet.
Liebe, Hass, Selbstlosigkeit, Verachtung, Freundschaft oder Gier treiben Mensch und Sí in die Berge und deren Macht ist grenzenlos …

Salzträume Bd. 1

Weiterlesen

Inhalt

Als drei Männer vor seine Tür stehen ahnt Johannes Cabal bereits, dass das nichts Gutes bedeuten kann. Sein Besuch, der aussieht wie altmodische Leichenbestatter, entpuppt sich schnell als ein Komitee des Instituts für Angst und Schrecken auf großer Mission. Sie wollen den Ursprung der Angst finden und vernichten. Cabal gilt zwar nicht als ausgewiesener Experte, aber dennoch als Einziger zur Verfügung stehender auf diesem Gebiet und gerät so in den Fokus der Abgeordneten. Die Herren Shadrach, Bose und Corde – tatsächlich Schmuckhändler, Anwalt und Leichenbestatter – bieten einen Interessanten Lohn für Cabals Dienste und so schließt er sich ihnen an. Nicht ahnend, dass dieses Abenteuer jenseits aller Vorstellungen und Erwartungen verlaufen wird.

Weiterlesen

9783800055739Inhalt

Laurina Skallargrimm, Tochter des Nordland Fürsten Einar Skallagrimm, überlebt als einzige das Schiffsunglück, dass ihren Vater und seine Männer während der Flucht aus der Heimat ereilt. Sie strandet in Ägypten, in der Nähe von Alexandria und wird von dem geheimnisvollen Gabriel aufgenommen und gepflegt. Ihn und seine Freunde umgibt eine ganz besondere Aura und Laurina kommt dem Geheimnis schnell auf die Spur: Die Männer sind Assassinen, unsterbliche Kämpfer im Dienste des machthungrigen Emirs Malakuth, der den Sultan vom Thron stürzen will. Laurina soll eine ganz besondere Aufgabe zufallen: Sie soll die neue Lamie, die neue „Mutter“ weiterer unsterblicher Kämpfer werden, die das Herr Malakuths bilden sollen. Aber schon bald erkennt nicht nur Syad, der Anführer der Assassinen, dass nicht Saladin, sondern Malakuth der wahre Feind ist. Ein gnadenloser Kampf beginnt …

Weiterlesen

Erotische Fantasy – nicht nur für Gay geeignet!

Kurzbeschreibung lt. amazon
Magische Flügel, kaum sichtbar, mehr ein Glitzern in der Luft. Durch Zufall entdeckt der junge Feyk, ein Leibeigener, der die Schulden seines Vater abarbeiten muss, seine Fähigkeit, die Magie der Pegasus zu erwecken. Vor Jahrhunderten hat ein gewaltiger Krieg das große Reich und die Völker entzweit. Seither herrscht Feindschaft zwischen dem Südosten und Nordwesten. Ein Zwist, der auf dem Rücken dieser magischen Geschöpfe ausgetragen wird. Unversehens findet sich Feyk hineingezogen, denn jeder der Herrscher will ihn für sich gewinnen. Vigar, der große Custor aus dem Südosten verspricht ihm die Freiheit, doch sie haben die Rechnung ohne den eiskalten Nordmann Thyon gemacht, der Feyk um jeden Preis zum Herrscher des Nordwestreiches bringen will. Zwischen Vigar und Thyon besteht weitaus mehr als nur Feindschaft wie Feyk bald erkennen muss. Seine eigenen Gefühle hingegen werden nicht nur von Vigar, sondern auch durch den seltsamen Stalljungen Aldjar durcheinander gebracht und bald schon weiß Feyk nicht, wem er vertrauen, wen er fürchten muss und wer sich hinter einer Maske versteckt..

Weiterlesen

Rezension: Kai Meyer – Asche und Phönix

Inhalt

Ash lebt als „Unsichtbare“ in den Straßen von London. Um über die Runden zu kommen nimmt sie immer wieder Jobs in Nobelhotels an und bestielt die Gäste. Diesmal soll Parker Cale, beliebter Hollywood Jungstar, bekannt als Phoenix Hawthorne aus den erfolgreichen Glamour-Filmen, ihr Opfer werden. Aber es kommt anders als geplant. Er ertappt sie auf frischer Tat. Doch statt Ash zu verpfeifen bittet Parker sie um Hilfe. Er will vor dem Ruhm, der Aufmerksamkeit und vor allem vor seinem Vater fliehen. Aber es scheint, als wäre Parker abhängig von Aufmerksamkeit, als wären der Ruhm und die Anerkennung für ihn überlebensnotwendig.

Zusammen mit Ash will Parker zu seinem Vater an die Côte d’Azur, um sich seinen Problemen zu stellen. Schnell müssen die beiden Jugendlichen erkennen, dass sie nicht nur von ihren eigenen, inneren Dämonen verfolgt werden. Eine unheimliche Macht ist hinter ihnen her und diese Macht kennt keine Gnade …

Weiterlesen

Spannende 15 Minuten – nicht nur zu Weihnachten!

67815_527968067215904_116967560_n

Quelle: Facebook-Seite von Emily Bold

Kurzbeschreibung lt. amazon.de
Ein Handel mit dem Teufel? Am Abend vor Weihnachten? Wie weit würdest du gehen, um dich und die Deinen zu retten?

Zwei Seelen – eine etwas andere Weihnachtskurzgeschichte, für den Kindle-Fire HD optimiert.

Eine besinnliche Weihnachtszeit wünscht Ihnen Emily Bold.

Ca. 4000 Worte.

Weiterlesen

Türchen Nummer 24

702697_468726116499746_1765759456_nLiebe LeserInnen und Freunde,

Es ist Weihnachten! Endlich. Ich wünsche euch allen ein frohes, schönes, besinnliches, zauberhaftes Weihnachtsfest, viel Spaß im Kreise der Liebe und natürlich möglichst viel Erholung über die Feiertage.

Da mein Blog nun auch in die Winterpause geht (bis auf eine Rezension und 2 kurze Beiträge am 25.) möchte ich die Gelegenheit nützen mich hier noch von euch zu verabschieden. Bis zum 6.1. herrscht hier nun Ruhe und danach geht es wieder los – mit neuer Energie, Rezensionen, Buchempfehlungen, Specials und dergleichen mehr.

Und da auch ihr diesen Tag und die Feiertage genießen können sollt, habt ihr diesmal Zeit bis zum 26.12., um in den Lostopf für das letzte Türchen zu kommen. Ihr müsst auch gar nicht viel tun – einfach nur einen kurzen Kommentar hinterlassen oder eine Mail an dreigroschenpoesie[at]gmx.de, Betreff: 24.12. schreiben. Der Inhalt bleibt euch selbst überlassen – es zählen auch nur Buchwünsche 😉 Immerhin sollt ihr die Zeit ja nicht vor dem PC verbringen.

Jetzt fehlen natürlich noch die Gewinner von gestern: Den vierten, aber nicht letzten Arno Strobel hat Morgaine gewonnen, über Nick Hornby darf sich Sabine K. freuen. Herzlichen Glückwunsch!!!

Bevor sich heute alle auf die Bücher stürzen möchte ich mich aber nochmal bedanken: Bei allen Autoren die so lieb waren ihre Bücher zu verschenken (da kommt auch nochmal was für euch, keine Sorge!), bei alle HelferInnen: Carmen Weinand – die mir u.a die Türchenbilder gebastelt hat,  Katja Kaddel Peters, die unermüdlichen Einsatz gezeigt hat um den Buchetat des Kalenders aufzustocken, Anne Boylen, die mir die Klappentexte und Kurzbiografien der Autoren zusammen gesucht hat, so dass ich mir diese Arbeit sparen konnte. Und zu guter Letzt bei euch Teilnehmern. Danke, dass ihr so toll mitgemacht habt, dass ihr habt den kleinen Autoren eine Chance gegeben habt  und danke für die vielen lieben, rührenden, warmen Worte. Das war sehr schön und vor allem sehr weihnachtlich. Und es hat mich gefreut so vielen von euch eine Freude machen zu können! Aber jetzt – Frohe Weihnachten!

Weiterlesen