Tag Archive: Deutscher Autor


Kurze Zusammenfassung (in eigenen Worten)

Michelle Penn ist jung und einsam, denn nachdem ihr Ehemann, der Soldat Harry, gefallen ist, hat sie sich in ihrer Trauer zu Hause eingeigelt und scheut den Kontakt zu ihrer Umwelt. Solange, bis sie eines Tages ein Ereignis aus dieser Lethargie reißt.

Ihre Freundin Juanita ermöglicht Michelle einen einmonatigen Aufenthalt in der Familien-Finca auf Mallorca. Die schöne Frau wird von Männern umworben und lässt sich in dem fremden Land auf eine Affäre ein.

In der Finca gehen derweil unheimliche Dinge vor sich, u.a. entwickelt der Anrufbeantworter ein Eigenleben und Feuerzeuge vermehren sich wie von Geisterhand.

Und als Juanita auch noch spurlos verschwindet, spitzen sich die Ereignisse zu…

Weiterlesen

Advertisements

Kurze Zusammenfassung (in eigenen Worten)

Frank/Fränkie (sehr gewöhnungsbedürftige Schreibweise beim Lesen des Buches!) Geissler erhält einen Umschlag, in dem sich ein USB-Stick befindet.

Was für ihn wie eine Werbesendung beginnt, entpuppt sich schon bald als ziemlich schauriges Video und ist der Auftakt zu einem „Game der besonderen Art“.

Nach und nach wird Fränkie klar, dass es sich bei den vier betroffenen Spielern um seine Jugendfreunde Torsten/Fozzie, Jens/Kupfer, Manuela/Manu und seine Wenigkeit handelt. Der „Spielleiter“ lotst sie zu einem verlassenen Bunker und schnell wird deutlich:

Wer die von nun an gestellten Aufgaben nicht löst, riskiert nicht nur sein Leben, sondern auch das seiner Angehörigen…

Weiterlesen

Gast-Rezi: Ghostbound von C.M. Singer

Anmerkung: Diese Rezension bezieht sich noch auf die alte Ausgabe von „Ghostbound„, die als …und der Preis ist dein Leben 1 + 2 erschienen ist. Diese beiden Bände wurden nun in Ghostbound vereint. Der frühere dritte Teil der Trilogie ist, zusammen mit einigen Zusatzgeschichten, als „Soulbound“ erschienen. Ein völlig neuer, nun dritter Teil wird als „Spellbound“  2014 erscheinen.

Kurze Zusammenfassung (in eigenen Worten)

Da begegnest Du endlich mal einem Typen, der interessant ist, Köpfchen hat, ein ansprechendes Äußeres besitzt … und er wird vor Deinen Augen ermordet! Das kann doch wohl nicht wahr sein!

Doch, kann es sehr wohl, denn dies passiert Elizabeth „Liz“ bereits am Anfang dieses Buches, das den Start zu einer phantastischen, spannenden und romantischen Trilogie einläutet.

Aber mal von vorn:

Liz arbeitet für ein kleines Boulevardmagazin und wird beauftragt, Hintergrundgeschichten zu einer Mordserie zusammenzutragen. Es wurden in letzter Zeit einige tote Jugendliche aufgefunden und Liz‘ Chef möchte tränenreiche Aussagen der Eltern, Freunde, etc. beschrieben haben. Eigentlich geht diese Art von Arbeit der jungen Frau gegen den Strich, aber sie muss an ihren Lebensunterhalt denken und macht sich ans Werk.

Hierbei läuft sie den Ermittlern Daniel „Danny“ und Anthony über dem Weg, die kein gutes Haar an raffgierigen und sensationslüsternen Reportern lassen. Da Liz eher an einer ehrlichen Berichterstattung gelegen ist, trifft sie Danny rein „zufällig“ wieder, um ihn über Hintergrundinformationen zu den Fällen auszuhorchen.

Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt:

Liz und Danny verstehen sich prächtig, sie vergisst ihre Recherchen und wie es scheint, sind sie auch aneinander interessiert, aber das Schicksal meint es nicht gut mit den beiden, denn Danny stirbt in Liz‘ Armen… um später zu Hause bei ihr wieder aufzutauchen… und nun beginnt eigentlich die „richtige“ Geschichte von Liz und Danny…

Weiterlesen

Inhalt

Lisa Green kann ihr Glück kaum fassen: Sie soll als Set-Dekorateurin in Hollywood arbeiten, mit niemandem geringerem als dem umjubelten Star Rober Faulkner. Gleich am ersten Tag zeigt er sich von ihr beeindruckt und macht ihr Avancen. Aber Lisa ist neun Jahre älter als der Schauspieler, dem sämtliche schöne Mädchen zu Füßen liegen. Kann sie seinen Gefühlen trauen oder spielt er nur mit ihr? 

Weiterlesen

Rezension: Martin Krist – Die Mädchenwiese

Inhalt

Eine alte Frau bedeckt die Leiche eines Mädchens. Warum tut sie das? Sie weiß, wer der Mörder ist, aber sie wird ihn nicht verraten.
Kurz darauf verschwindet Lisa Theis, ein junges Mädchen. Alles deutet darauf hin, dass sie ausgerissen ist, aber ihre Mutter will nicht daran glauben. Der kleine Bruder Sam hat einen Verdacht, aber niemand hört ihm zu.
Der ehemalige Polizist Alex Lindner vermutet sofort Parallelen zu einem Fall, der ihn drei Jahre zuvor den Job gekostet hat. Der damalige Mörder wurde nie gefasst, aber Alex weiß, dass er ihn diesmal stoppen muss. Kann er das Mädchen retten?

Die Mädchenwiese: Thriller

Weiterlesen

Rezension: Arno Strobel – Der Sarg

Inhalt

Eva Rossbach, reiche Erbin eines großen Unternehmens, hat unheimliche Alpträume. Sie erwacht, eingesperrt in einem Sarg, panisch vor Angst, mit dem sicheren Gefühl sterben zu müssen, nur um kurz darauf wieder mit seltsamen Verletzungen in ihrem Bett zu liegen. Traum oder Wirklichkeit? Eva kann es nicht unterscheiden und sie kann sich weder erinnern wie sie in den Sarg hinein noch wie sie wieder heraus gekommen ist.

Zur gleichen Zeit tötet ein Irrer in Köln scheinbar wahllos Frauen auf genau diese Art und Weise: Er sperrt sie in einen Sarg, verklebt ihnen Mund und Augen und lässt sie qualvoll ersticken.

Kommissar Menkhoff  und seine Kollegin Reithöfer müssen dem Täter das Handwerk legen, aber ihnen fehlt jede Spur. Alles scheint sich auf Eva zu konzentrieren und in ihrem Umfeld aus Lügen, Intrigen und Hass wirkt jeder verdächtig. Wer ist der kaltblütige Mörder und was will er von Eva Rossbach?

Der Sarg: Psychothriller

Weiterlesen

Rezension: Jonas Winner – Der Architekt

Inhalt:

Der Stararchitekt Julian Götz ist des Mordes an seiner Familie angeklagt. Alles deutet auf ihn als Täter hin, aber er beteuert seine Unschuld. Ben, ein relativ erfolgloser Autor, verspricht sich von der Story den großen Durchbruch und fängt an zu recherchieren und zu graben. Dabei verstrickt er sich mehr als ihm Lieb ist in den Fall und bald weiß niemand mehr, vor allem nicht Ben, was Wahrheit und was Einbildung ist.

Weiterlesen

Rezension: Elke Pistor – Eifler Zorn

Inhalt:

Im beschaulichen Gemünd wird, bei Abrissarbeiten eines alten Gebäudes, die Leiche eines Jungen gefunden – grausam zu Tode geprügelt, mit abgeschnittener Hand. Niemand kennt ihn, niemand vermisst ihn. Wer ist der Tote und haben die satanischen Rituale, die seit kurzem im Nationalpark durchgeführt werden etwas mit dem Geschehen zu tun? Kurz darauf wird – an der selben Stelle – eine zweite Leiche geborgen. Wieder ohne Hand. Ina Weinz beginnt zu ermitteln und gerät in einem Sumpf aus Missgunst, Neid und Schikanen. Dann verschwindet auch noch ihre Stieftochter Henrike. Wird sie das nächste Opfer sein?

Weiterlesen

Rezension: Stefanie Ross – Fatale Bilanz

Inhalt:

Aus einem anonymen Hinweis wird ernst: Über den Hamburger Rödingsmarkt peitschen Schüsse. Zwei Streifenbeamte sowie der Bankmanager Joachim Kranz geraten ins Visier der Schützen, doch dieser verschwindet spurlos ohne jemanden zu verletzen. Zwei Tage später wird eine junge Mutter grundlos bedroht.

Auf Geheiß des Polizeipräsidenten übernimmt Kommissar Sven Klein den rätselhaften Fall. Vor allem das Opfer, Joachim Kranz, verhält sich merkwürdig. Die Schüsse scheinen keinen großen Eindruck auf ihn zu machen und obwohl bekannt ist, dass er keine große Sympathien genießt – weder unter seinen Angestellten, noch unter seinen Kunden – behauptet er keine Feinde zu haben.

Als dann auch noch der Verdacht aufkommt, dass der Bankmanager seine Stellung ausnützt um Geldmittel für Al-Quadia zu beschaffen wird Klein hellhörig. Zusammen mit den Wirtschaftsprüfern Dirk Richter und Mark Rawlins nimmt er die Bank unter die Lupe, bis plötzlich die Terroristen auf ihre Gegner aufmerksam werden und die Jagd auf sie eröffnen…

Weiterlesen

Rezension: Zoe Beck – Das zerbrochene Fenster

Inhalt:

In Schottland herrscht Ausnahmezustand: Schnee und Kälte sorgen für ungewohnt chaotische Verhältnissen. Während des Schneesturms wird die Leiche einer Frau gefunden – die Witwe des kürzlich verstorbenen Lord Darney. Ihr Stiefsohn Cedric gerät ins Visier der Polizei, da er mit der Witwe im Streit um das Erbe des Vaters lag. Kurze Zeit später taucht eine Frau bei der Polizei auf und behauptet, dass ihr Freund der Mörder wäre. Allerdings stellt sich heraus, dass dieser Freund seit 7 Jahren als vermisst gilt und offiziell für Tod erklärt werden soll. Versucht die Frau nur dies zu verhindern oder hat sie tatsächlich Informationen, die für die Polizei von wert sein können? Als die Beamten das überprüfen wollen ist die Frau spurlos verschwunden …

Weiterlesen