Hier findet ihr eine – ausgelagerte – Gastrezension zu einem Titel, der mich persönlich gar nicht ansprechen konnte ,bei der Rezensentin aber für viel Begeisterung gesorgt hat. Da sieht man es wieder einmal wie verschieden die Geschmäcker sind.

An dieser Stelle danke ich der lieben Julia ganz herzlich für die Rezension!🙂

Ruby's Cinnamon Dreams

bittere-suende-072017664

Magnus Kalo, Polizist, lebt mit seiner Frau Linn und seinen beiden Töchtern Moa und Elin glücklich zusammen, auch wenn sein Beruf das Familienleben phasenweise stark überschattet. Wie auch an diesem Morgen, an dem er zur Dienststelle muss, obwohl die Kids krank sind. Dort erwartet ihn jedoch auch nichts Schönes: Ein Mann, Erik Berggren wurde auf brutalste Weise ermordet und vor seinem Tod noch mit kochendem Wasser im Genitalbereich verstümmelt. Er lebte ein einsames Leben und hatte weder Freund noch Feind. Um trotzdem einige Informationen über ihn zu bekommen, beschließt Magnus Eriks Mutter im Pflegeheim aufzusuchen. Diese leidet jedoch unter Alzheimer und wird ihm nicht viel sagen können. Er versucht es trotzdem, besucht die alte Dame und findet auch sie schwer verstümmelt im Genitalbereich vor. Scheinbar war er gerade noch rechtzeitig gekommen, um zu verhindern, dass der Täter sein grausames Werk beenden konnte. Zwei Anschläge auf Mitglieder einer Familie. Was hat…

Ursprünglichen Post anzeigen 369 weitere Wörter