… und ich bin dabei!

Nur noch 10 Tage, dann ist es so weit. Die lang ersehnte Lesung mit Stephen King findet im Circus Krone statt. Am 19.11 um 20:30 begrüßt München den König des Horrors und lässt sich fallen, in die Arme des Doctor Sleep.

Natürlich bin ich dabei, was für eine Frage. War Stephen King doch der Held meiner Kindheit (ja, wirklich Kindheit!). Mit 11 Jahren habe ich angefangen und die ersten Schritte gemacht, mich an die Werke des Meisters herangetastet und sie – damals noch – aus der Bibliothek ausgeliehen bzw. sie ausleihen lassen. Meine Eltern waren diesbezüglich Gott sei Dank recht freizügig und vielleicht waren sie auch – trotz der Art der Lektüre – einfach froh, dass die Tochter lieber Zuhause sitzt und liest, statt auf Bäume zu klettern, über Brückengeländer zu balancieren oder zu randalieren. (Ich gebe zu, das habe ich auch alles mal irgendwann gemacht, – bis auf das Randalieren -, aber doch in einem wesentlich kleineren Rahmen als meine Mitschüler.) Seit Wochen freue ich mich auf diese Lesung, fiebere dem Tag entgegen und ich hoffe auf ein signiertes Exemplar seiner Bücher, denn die sind bekanntlich sehr selten.

Und dann das: Der Heyne Verlag verlost ein Meet & Greet mit dem König der Schreiberlinge. WOW! Natürlich musste ich da mitmachen. Gar keine Frage. Die Chancen zu gewinnen standen hingegen relativ schlecht: 3 glückliche Gewinner sollte es pro Stadt geben (in Hamburg wird er am 20.11 zu Gast sein),  und der Andrang auf die Plätze war groß. Schließlich kommt ein Stephen King nicht alle Tage nach Deutschland, geschweige denn nach München und Hamburg, eigentlich tut er das zum ersten Mal überhaupt und allein schon  Karten für die Lesung zu bekommen, war ein großartiges Gefühl. Das Meet & Greet wäre natürlich das Tüpfelchen auf dem i, der absolute Hauptgewinn, die Erfüllung eines Traumes, das … naja, ich wisst glaube ich was ich meine.

Quelle: Heyne Verlag Facebook Seite.

Gespannt fieberte ich also der Auslosung entgegen, wartete auf den 8.11, an dem die Gewinner bekannt gegeben werden sollten. Und dann habe ich es vor lauter Arbeit in der Arbeit völlig vergessen, bis mein Handy ganz unschuldig klingelte und mir ein paar neue Nachrichten ankündigte. Und viele Markierungen und noch mehr Kommentare unter Beiträgen  in dem ich markiert worden war. Und dann?  Ja, dann habe ich erstmal einen verdammt lauten Schrei ausgestoßen, habe die Kommentare ungefähr gefühlte 30 Mal gelesen bis ich es glauben konnte (nein, das ist gelogen – ich glaube es ja eigentlich immer noch nicht), aber da stand es schwarz auf weiß: Ich habe gewonnen. Ich bin dabei. ICH darf ihn tatsächlich treffen, am 19.11., in München.

Jetzt warte ich natürlich auf die Details zum Treffen, bin gespannt wie viele Leute wir sein werden (es gab ja mindestens 3 solche Gewinnspiele an verschiedenen Orten) und zähle die Tage bis zur Lesung. Ich werde natürlich versuchen Fotos zu machen, Fragen zu stellen und im Anschluss gibt es von mir einen seeehr detaillierten Bericht über das Meet & Greet und die Lesung. Und jetzt, jetzt werde ich mich noch ein bisschen freuen …😉

Habt einen schönen Samstag!

Eure Vero