Liebe Leserinnen und Leser,

heute feiern wir Buchverrückten gemeinsam den Tag des Jahres, der einzig unserer gemeinsamen Sucht gewidmet ist: dem Buch. Aber nicht nur dem Medium an sich, sondern auch allem was damit zu tun hat. Es ist ein weltweiter Feiertag an dem die Kunst des Schreibens, das Lesen und die Rechte der Autoren im Mittelpunkt stehen sollen.

Gerade letztere geraten ja immer öfter in Bedrängnis oder weder gedankenlos ausgehebelt. Egal, ob durch unerlaubtes Bedienen am geistigen Eigentum anderer in Form von Plagiaten oder durch Raubkopien. Auf diese Themen möchte ich heute nicht näher eingehen (Ein Artikel dazu ist für die nächste Zeit aber geplant). Statt dessen möchte ich euch, liebe Leser, dazu aufrufen am heutigen Tag in eine kleine Sortimentsbuchhandlung zu gehen und ein Buch zu kaufen. Nicht gebraucht, nicht als Mängelexemplar und vor allem nicht über die großen Online-Händler. Warum? Ganz einfach – weil sowohl Verlage als auch Urheber bei den Giganten des Handels am allerwenigsten verdienen und weil gerade der nette Buchhändler, oder die nette Buchhändlerin von nebenan Unterstützung braucht, um gegen die große Konkurrenz bestehen zu können. Und zwar EURE Unterstützung. Und welcher Tag des Jahres würde sich besser eigenen, um neben dem Buch und dem Autor auch noch den Buchhandel zu ehren?

Kauft ein Buch!

Aber kauft das Buch nicht für euch, sondern für einen Freund, eine Freundin, einen lieben Menschen in eurem Leben. Vielleicht für jemanden der gar nicht so gerne liest, weil er keine Motivation findet,vielleicht für eine absolute Leseratte, die gerade „Kaufverbot“ hat (ich bin sicher ihr kennt das *g*) oder für einen völlig Fremden, der euch in der Buchhandlung begegnet. Ganz egal – macht einfach einem Menschen eine Freude und feiert unser liebstes Gut, das Buch. Dabei ist es ganz egal ob es bei einem großen oder kleinen Verlag erschienen ist.

Was könnt ihr gewinnen?

Natürlich bin ich euch mit gutem Beispiel voran gegangen und ich habe nicht nur eins, sondern gleich vier Bücher besorgt.  Oder besser gesagt: Wir haben für euch eingekauft, denn auch die liebe Kaddel wollte es sich nicht nehmen lassen und hat ein Buch beigesteuert.

pizap.com13666542663331

  1. Preis: Corina Bomann: „Die Schmetterlingsinsel“ und „Der Mondscheingarten“
  2. Preis: Stephan M. Rother: „Öffne deine Seele“
  3. Preis: Stephan M. Rother: Der Adler in der Frühe
  4. Preis: Arno Strobel: Als Edda die Fliege in Feuerland traf
  5. Preis: Sabrina Qunaj – Teufelsherz (Buchspende von Kaddel)

Ich gebe aber zu, dass ich zur Zeit ein bisschen Gewinnspielfrust habe und mir eine Weile überlegt habe das Gewinnspiel heute abzusagen. Ich bin es irgendwie Leid, dass so viele Menschen unglaublich gerne kostenlose Sachen abgreifen, aber nix dafür tun wollen, dass sie aus ihren Löchern kriechen, wenn es etwas umsonst gibt, aber danach wieder in der Versenkung verschwinden. Und ich bin es tatsächlich Leid solchen Menschen meine Bücher schenken zu müssen.  Deswegen habe ich mir nun etwas schönes ausgedacht.

Wie könnt ihr gewinnen?

Wenn ihr eines der Bücher gewinnen wollt, dann müsst ihr mir zum einen sagen für wen ihr gewinnen wollt – am Besten natürlich nicht für euch selbst, aber ich will mal nicht ganz so streng sein. Wenn mir jemand eine gute Begründung liefert, warum er das Buch selbst bekommen soll, dann will ich auch das gelten lassen. Zum anderen aber – und das ist nun die Krux an der Sache – hätte ich gerne ein Foto vom Kassenbon aus dem Buchladen, in dem ihr zwischen dem 23.4 und dem 30.4 ein Buch erworben habt.
Fies? Unfair? Gemein? Ja, vielleicht ein bisschen. Aber ich (bzw. wir) habe diese Bücher, die heute verlost werden, zum Großteil aus eigener  Tasche finanziert. (An dieser Stelle geht noch ein herzlicher Dank an Arno und Stephan für jeweils eine Buchspende). Ich habe mir selbst dafür ein paar Dinge verzichtet. Aber das ist kein Problem. Ich mache das gerne, weil ich gerne gebe. Weil es mich glücklich macht andere Menschen glücklich zu machen. Aber ich habe keine Lust meine Bücher irgendwelchen gierigen Geiern in den Rachen zu werfen, die sie dann womöglich nicht mal lesen, sondern einfach im Regal stapeln oder gar weiter verkaufen. Das mag jetzt ein bisschen hart klingen, aber ich glaube ihr könnt mich verstehen!

Wen das alles nicht abschreckt, der darf mir gerne von 23.4.13 bis einschließlich 30.4.13 eine Mail mit dem Betreff „Welttag des Buches“ an „dreigroschenpoesie[at]gmx.de“ schicken. Schreibt mir für wen und warum ihr das Buch gewinnen wollt und denkt an das Foto🙂 Diesmal wird allerdings NICHT ausgelost. Ich werde – zusammen mit Kaddel – auswählen, welche Mails uns am Meisten überzeugen und danach gehend die Preise verteilen. Natürlich dürft ihr aber einen Wunschgewinn bzw. ein absolutes No-Go dazu schreiben. Es soll ja keiner unglücklich gewinnen!

Ich wünsche euch viel Glück!

Teilnahmebedingungen
Teilnehmen kann jeder, der einen Wohnsitz in Deutschland hat, oder mir eine Deutsche Empfänger-Anschrift geben kann. Auslandsversand ist aufgrund zu hoher Kosten nicht möglich. Zum Gewinnspiel zugelassen werden alle, die die Aufgaben korrekt erfüllen. Ich bitte darum mir KEINE Adressen zuzusenden. Die Gewinner werden per Mail informiert und gezielt um die Übermittlung der persönlichen Daten gebeten. Teilnehmer erklären sich einverstanden im Gewinnfall hier im Blog genannt zu werden.