9783800055739Inhalt

Laurina Skallargrimm, Tochter des Nordland Fürsten Einar Skallagrimm, überlebt als einzige das Schiffsunglück, dass ihren Vater und seine Männer während der Flucht aus der Heimat ereilt. Sie strandet in Ägypten, in der Nähe von Alexandria und wird von dem geheimnisvollen Gabriel aufgenommen und gepflegt. Ihn und seine Freunde umgibt eine ganz besondere Aura und Laurina kommt dem Geheimnis schnell auf die Spur: Die Männer sind Assassinen, unsterbliche Kämpfer im Dienste des machthungrigen Emirs Malakuth, der den Sultan vom Thron stürzen will. Laurina soll eine ganz besondere Aufgabe zufallen: Sie soll die neue Lamie, die neue „Mutter“ weiterer unsterblicher Kämpfer werden, die das Herr Malakuths bilden sollen. Aber schon bald erkennt nicht nur Syad, der Anführer der Assassinen, dass nicht Saladin, sondern Malakuth der wahre Feind ist. Ein gnadenloser Kampf beginnt …

Kritik

Wie immer ein großartiges Buch aus der Feder von Corina Bomann, die schon seit meinem ersten Buch von ihr (Clockwork Spiders) zu meinen Lieblingsautorinnen zählt.

„Sephira Ritter der Zeit – Die Bruderschaft der Schatten“ konnte mich erneut in den Bann ziehen. Fesselnd und packend erzählt die Autorin eine Geschichte über Liebe, Freundschaft, Verrat und Machtgier, eingebettet in die historische Kulisse der Schlachten um Jerusalem im Jahre 1187. Diese Mischung aus Fakten und Fiktion ist – wie auch schon bei z.B die Spionin, sehr gut gelungen. Vor allem gefällt mir die Rolle, die Religion in diesem Buch spielt – als durchaus treibende Kraft hinter allen Taten weder übermäßig betont oder hervorgehoben, noch herablassend behandelt oder gar belächelt.

Die Figuren, allen voran Laurina und Gabriel wirken lebendig und glaubhaft. Man kann sich sofort wunderbar mit ihnen identifizieren, was natürlich auch daran liegt, dass die Geschichte größtenteils aus ihren Perspektiven erzählt wird. Geschickt leitet Corina Bomann den Leser zumeist an Laurinas Seite, die aus der Ich-Perspektive berichtet oder mit wechselnden personalen Perspektiven, durch die Geschichte. Im Gegensatz zu vielen ihrer Autorenkollegen schafft Corina Bomann es auch den Nebenfiguren Tiefe und dadurch jeder ihren ganz eigenständigen Charakter zu verleihen.

Auch sprachlich ist dieser Roman sehr gelungen. Corina Bomann bedient sich zwar einer einer einfachen, und dadurch leicht eingängigen Sprache, zeichnet aber gewohnt eindrucksvolle Bilder der Umgebung. Sie schreibt flüssig, ohne holprige Satzkonstruktionen und ist sehr angenehm zu lesen, so dass man sich wirklich auf die Geschichte einlassen kann, um Tief in die Geschehnisse einzutauchen und die Abenteuer der Figuren hautnah mitzuerleben.

Fazit

„Sehira Ritter der Zeit – Die Bruderschaft der Schatten“ ist der spannende Auftakt einer (Jugendbuch)-Fantasyreihe. Die angenehme Sprache, die lebendig wirkenden Figuren sowie die schön durchdachte Story um Liebe, Freundschaft, Verrat und Jahrhunderte alter Geheimnisse lassen den Leser tief in die Geschichte eintauchen, sie geradezu miterleben. Besonders die gelungene Mischung aus Fakten und Fiktion macht dieses Buch zu einem großartigen Genuss. Meine absolute Leseempfehlung nicht nur für Fantasyfans.

                   9783800055913                                  9783800056859

Die hohen Maßstäbe, die sich Corina Bomann mit diesem Auftakt gesetzt hat, kann sie auch in den folgen Teilen absolut halten. Unbedingt Lesenswert! Und ich für meinen Teil wüsste gerne wie es mit Laurina und den Assassinen weiter geht … Würde mich also freuen, wenn die Autorin ein paar neue Leser finden würde 🙂

5/5 Sternen

Corina Bomann – Sephira Ritter der Zeit: Die Bruderschaft der Zeit
erschienen, Juni 2010 im Karl Ueberreuter Verlag
461 Seiten
17,95 € (Hardcover)
ISBN: 978-3-8000-5573-9

Advertisements