Jahresrückblick in Zahlen

Na, wenn WordPress das schon extra für uns macht, dann will ich euch doch auch noch schnell daran teilhaben lassen 😉 Der Jahresrückblick (Seit 22.2. 2012) in Zahlen 😉 Und wer hätte es gedacht: Die Gewinnspiele werden am Meisten gelesen 😉 Den ausführlichen  Jahresrückblick in Worten erspare ich euch lieber. Ich wüsste nämlich sowieso nicht wie ich dieses Jahr in Worte fassen sollte.

Ein paar Dinge möchte ich aber natürlich doch noch los werden. Zum einen hätte ich nie gedacht, dass ich am bloggen so viel Freude haben würde. Aber es macht tatsächlich – trotz der Arbeit – immer mehr Spaß Bücher zu lesen und zu rezensieren, euch über Dinge zu informieren die mir wichtig sind (auch wenn ich nicht über jedes Ding einen eigenen Artikel schreibe. Vielleicht sollte ich das mal tun *g*) und jeden Tag ein bisschen tiefer in die Welt der Bücher einzutauchen. Denn – mal ehrlich – hätte ich Anfang des Jahres ahnen können, dass ich zur Buchmesse nach Frankfurt fahren kann, für ganze 5 Tage als Fachbesucher? Hätte ich erwartet, dass ich plötzlich (Bestseller)-Autoren persönlich kennen lernen würde? Menschen, die für mich bis vor kurzen irgendwie unerreichbar waren, obwohl die Bücher zum Teil schon seit ein paar Jahren im Regal standen.  Wäre ich auf die Idee gekommen, dass ich für einen dieser Autoren als Beta-Leserin wichtig werden würde? Hab ich auch nur im Ansatz damit gerechnet, dass ich dieses Jahr so viele unglaublich tolle Menschen kennen lernen würde – Leser, Blogger, Autoren oder andere Menschen die mit Büchern gar nix am Hut haben? Nein, natürlich nicht!

Mein persönliches Fazit des Jahres:

Es war ein tolles Jahr. Es hatte Höhen und Tiefen, es war manchmal schwierig, es war anstrengend aber es hat verdammt viel Spaß gemacht! Denn – und das ist mit eines der wichtigsten Dinge: Ich habe wieder eine Arbeit gefunden! Und was ist der Mensch, wenn er sich nicht selbst versorgen kann? Eben – man fühlt sich verdammt wertlos, wenn man anderen (und sei es nur dem Staat und damit den Steuerzahlern) auf der Tasche liegen muss.

Ich bin mittlerweile stolze (und tatsächlich wohl auch recht oft gelesene) Bloggerin und durfte demzufolge dieses Jahr sehr viele Bücher lesen und Autoren entdecken die mir sonst vielleicht entgangen wären. Nicht nur die großen Namen, sondern vor allem die Kleinen: Indies oder solche die bei Kleinverlagen verlegt werden. Dort kann man wirkliche Perlen finden, die mir sehr schöne Lesestunden verschafft haben. Wer nun wissen will was meine literarischen Highlights des Jahres waren, der kann sich einfach HIER nochmal umsehen 😉

Dazu gehört auch, dass ich viele neue Freunde (ich nenne es jetzt einfach mal so, obwohl eine Internetfreundschaft trotz allem eine andere Dimension hat als eine „echte“ Freundschaft) gefunden habe, gesehen habe, wie man sich gegenseitig zur Seite steht und hilft, erleben durfte wie gerne und viel in dieser Welt gegeben wird und das auch völlig uneigennützig. Das ist wirklich toll einen solchen Zusammenhalt zu erleben, zu Zeiten in denen die negativen Schlagzeilen, Skandale und Tragödien stetig zunehmen.

Zu  guter Letzt aber noch der krönende Abschluss des Jahres:

Mein Geburtstag! Und der war dieses Jahr der absolute Wahnsinn. Fangen wir damit an, dass ich kein Bücherregal besitze, weil ich mir einfach keines leisten konnte  – jedesmal wenn ich auf das Regal gespart hatte kam irgendwas dazwischen und flutsch war das Geld wieder weg. Dank einigen meiner Freunde (Chefs, Nachbarn, Kinderfreunde …)  habe ich dieses Problem nun nicht mehr. Ich muss nur noch zum IKEA fahren und mir das Regal holen 😉 Außerdem werde ich künftig beim Lesen nicht mehr frieren. Eine schöne Ärmeldecke macht’s möglich! Dazu gab es leckere Schokolade und guten Tee. Die nächsten Abende sind also gesichert! Außerdem ist meine Wahrzeichensammlung um den Seoultower reicher und ein hübsches Schmuckkästchen darf künftig meine größten Schätze bergen. Außerdem darf ich nun ein weiteres Stück meines Lieblingsdesigners mein Eigen nennen. Wer neugierig ist, der muss nur mal nach „Tian van Tastique“ suchen.

Aber damit nicht genug. Weitere Freunde (sehr verrückte, liebe, großartige Menschen die mit mir schon ein ganzes Stück durchs Leben gehen) haben mich beim Wort genommen, als ich meinte, dass ich gerne mal Fallschirm springen würde. Tja, was soll ich sagen? Herzlichen Glückwunsch Vero! Ein Highlight für 2013 steht wohl schon fest. Ein Tandem-Fallschirmsprung. Ob ich Angst habe? Neee – überhaupt gar nicht. Ich zittere nur jetzt schon 😉

Und wer jetzt dachte, dass das doch für einen Geburtstag genug erfüllte Wünsche wären hat weit gefehlt. Mein lieber Stephan (ihr wisst schon, der Autor mit dem ich euch hier ständig auf die Nerven falle, dass ihr seine Bücher lesen sollt) hat mir einen riesen, riesen, riesen großen Herzenswunsch erfüllt und sozusagen meinen größten Traum (der mir noch blieb nach dem Besuch der Buchmesse) wahr gemacht. Sobald ich darüber etwas mehr berichten darf werde ich es tun. Im Moment muss es reichen, dass ich mich unglaublich freue und jaa ich hab an meinem Geburtstag wirklich vor Rührung geweint.

Ich kann nur sagen, dass ich echt einfach gerührt, überwältigt und völlig geplättet war (und bin) von dem, was meine Freunde (Und zum Teil auch völlig unbekannte Menschen)  für mich dieses Jahr so auf die Beine gestellt haben. Und ich kann nur einfach allen, die irgendwo und irgendwie an was auch immer beteiligt waren,  von ganzem Herzen danken! Danke! Danke! Danke! Und nochmal DANKE!

Danke auch an euch Leser, dass ihr euch den Schmarrn durchlest, den ich so von mir gebe 😉 Wir sehen uns im nächsten Jahr! Ich wünsche euch nun allen einen schönen letzten Tag des Jahres, einen tollen Abschluss, eine schöne Silvester-Feier, wie auch immer sie aussehen mag und einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Kommt gut -und vor allem ohne Unfälle – rüber.

Auf ein glückliches, schönes, zufriedenes, erfüllendes und gesegnetes 2013

Word Press Statistik

Die WordPress.com-Statistik-Elfen fertigten einen Jahresbericht dieses Blogs für das Jahr 2012 an.

Hier ist ein Auszug:

4.329 Filme wurden beim Cannes Film Festival 2012 eingereicht. Dieses Blog hatte 18.000 Besucher in 2012. Wenn jeder Besucher ein Film wäre, dann würde dieses Blog 4 Film Festivals füllen

In 2012 gab es 167 neue Artikel, damit vergrößerte sich das Archiv dieses Blogs auf 173 Artikel. Es wurden 323 Bilder hochgeladen, das macht insgesamt 153 MB Bilder. Das entspricht etwa 6 Bildern pro Woche.

Mit 446 Besuchern war der 24. April der geschäftigste Tag des Jahres. [Gewinnspiel] Welttag des Buches war der beliebteste Artikel an diesem Tag.

Hier gibt es noch mehr Zahlen und Fakten! Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Advertisements