Das Ende rückt näher,

nein, nicht das Ende der Welt (hoffentlich) sondern das Ende dieses und aller anderen Adventskalender. Nur noch 5 mal schlafen, dann kommt das Christkindl oder der Weihnachtsmann – je nach Glaubensrichtung😉

Und genau darum geht es in meiner heutigen Frage. An wen glaubt ihr, respektive eure Kinder. Wer bringt Weihnachten die Geschenke, den Baum, die festliche Stimmung? Erzählt mir doch mal wie das bei euch so abläuft.

Bei uns kommt das Christkind. Früher, als ich klein war wurde immer schon 2 Tage vorher das Wohnzimmer verhängt (es gab da keine Tür) und dann hieß es, dass ich nicht mehr ins Zimmer dürfe. Am 24.12 klingelte dann, nach der Kirche, irgendwann gegen 17 Uhr ein Glöckchen im Wohnzimmer (ich weiß bis heute nicht wie meine Eltern das angestellt haben, da sie immer beide bei mir im Zimmer waren – aber ein bisschen Weihnachtszauber will ich mir auch für die Zukunft erhalten) und ich durfte hinein. Und dort stand dann der festlich geschmückte Baum, mit all den echten Kerzen und leuchtete in die Nacht. Oh, war das immer ein Gefühl … *sfz* Nach dem Geschenke auspacken gab es dann Wiener und Kartoffelsalat und dann war es auch schon fast Zeit für’s Bett. Bisschen spielen war natürlich noch erlaubt😉

Bei meiner Tochter läuft es ja nun leider etwas anders. Mittlerweile treffen wir uns am 24.12 immer alle bei meinen Großeltern – meine Mutter, meine Tante, mein Cousin und meine Tochter -, dort steht der Baum dann im Wohn-Esszimmer, die Geschenke sind schon alle da und die echten Kerzen „noch“ aus. Wir essen erst zu Abend – meistens Lachs, Lachsvariationen und Fischsalat, dazu Toast und Baguette), zünden danach die Kerzen an und singen ein paar Lieder, bevor wir uns auf die Geschenke stürzen😉 Trotzdem hat Weihnachten für meine Tochter auch noch etwas magisches, da sie eigentlich immer ein Geschenk bekommt, dass sie sich wirklich wünscht und das auf dem Wunschzettel stand. (Der wird auch heute noch geschrieben und ans Fenster gelegt und verschwindet dann irgendwann klamm heimlich in der Nacht …)

Teilnahmeregeln wie immer😉

Huch, jetzt hab ich aber viel geredet. Dann ganz schnell die Gewinner von gestern bekannt geben: „Die Drachen der Tinkerfarm“ gehört ab sofort Nina „Das Lachen des Kookaburra“ gewinnt Kirsten F. 

Zu den Büchern

Heute stehen zwei Autorinnen auf dem Programm, denen wir im Laufe des Kalenders schon einmal begegnet sind. Elsa Rieger schenkt uns heute ihre „Liebeswellen“ (Buch A) und Rosita Hoppe glaubt es wäre „Nur ein Traum“. Heute wieder ein Tag mit Büchern für’s Herz🙂

Die Gewinne :)

Die Gewinne🙂

Klappentext: Elsa Rieger – Liebeswellen

Triest im Mai. Der Amerikaner Dennis trifft die Italienerin Undine. Zunächst fasziniert von ihrer unwirklichen Schönheit, dann berührt von dem Schmerz, den er ahnt, entwickelt sich Liebe. Sie ist eine Nixe, sagt sie. Sie zerschneidet sich die Brüste, singt in einer fremdartigen Sprache, leidet unter ‚Halluzinationen’, unverständlich für sie selbst, für ihn. Dennis, bisher ohne Lebenssinn, ist besessen von der Aufgabe, ihr beizustehen und wühlt in ihrer Vergangenheit. Undine beginnt ihm zuliebe in Hypnosesitzungen nach und nach die fehlenden Puzzleteile hervorzuholen. Alles fügt sich zusammen. Sie spaltete ihre Persönlichkeit als Überlebensstrategie auf. Nun ist sie erwacht. Stellt sich dem Leben. Kann die traumatische Erfahrung geheilt werden? Ist die Liebe stärker als der Schmerz?

Klappentext: Rosita Hoppe – Nur ein Traum 

Carolin hat alles, wovon viele Frauen träumen. Einen netten Mann, eine Tochter, ein Haus, relativen Wohlstand und Freundinnen, die mit ihr durch dick und dünn gehen, dennoch spürt sie, dass ihr etwas im Leben fehlt. Das Verhältnis zu ihrem Mann hat sich im Laufe der Jahre abgekühlt, es ist nicht mehr diese allumfassende Liebe, die sie einst verbunden hat. Sie leiden beide darunter und doch gibt es anscheinend keinen Ausweg aus dieser Situation.

Da lernt sie Robert kennen und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Nur die Verantwortung ihrer Familie gegenüber hindert sie daran, für Robert alles aufzugeben. Carolin spricht sich mit ihrem Mann aus und beide sind bereit, um ihre Liebe zu kämpfen und einen Neuanfang zu wagen, doch ausgerechnet in diesem Augenblick schlägt das Schicksal grausam zu.

Über die Autoren

Beide Autorinnen haben sich schon im Kalender versteckt: Elsa Rieger am 4. Dezember  und Rosita Hoppe hinter Türchen Nummer 10.

PS: Morgen geht der nächste Schwung Gewinne zur Post. Ich schaffe es leider nicht täglich dort vorbei zu gehen.🙂