!!!SPOILERWARNUNG!!!!

Ja, eigentlich mag ich ich keine Spoiler, aber bei einem 3-Teiler ist es nicht so einfach die Handlung nicht vorweg zu nehmen. Und damit nun niemand aus versehen der Lesefreude beraubt wird gibt es hier  eine Warnung: Wer das Buch noch lesen möchte sollte lieber auf die ausführliche Rezension verzichten ;) Damit man aber nicht ganz umsonst hier ist,  gibt ein kurzes Fazit zum dritten Teil:

Die uneingeschränkte Leseempfehlung für diese Trilogie bleibt bestehen.  Wunderschön geschrieben, gefühlvoll und ergreifend. Literatur zum träumen und einfach was für’s Herz. Wer es noch nicht getan hat, der sollte sich am Besten ganz schnell Teil 1 “Mächtiger als der Tod” und Teil 2 „Ruf der anderen Seite“ kaufen.

Inhalt:

Daniel ist weg – für immer. Elizabeth lies ihn ins Licht gehen. Sie fühlt sich, als hätte jemand ihr das Herz aus der Brust gerissen und schwankt zwischen Lethargie und blindem Aktionismus. Die anderen Mitglieder ihres Teams sind verständlicherweise sauer, da Liz diese Entscheidung alleine getroffen hat. Trotzdem ermitteln sie weiter und legen alles daran die Morde aufzuklären. Mittlerweile ist klar, dass die Täter Verbindungen in die höchsten Kreise haben. Werden Liz, Tony, Riley und Sue es schaffen den gewissenlosen Verbrechern das Handwerk zu legen und Danny sowie die acht getöteten Jugendlichen zu rächen?

Kritik:

Auch dieses mal geht die Handlung übergangslos weiter. Elizabeth ist tot unglücklich, weil sie Daniel nicht festgehalten hat, Wood und Riley sind verständlicherweise sauer. Dazwischen steht Sue, Tonys Freundin, die eher zufällig von Daniels Existenz erfahren hat. Da sie zum einen sehr an Magie interessiert ist, zum anderen aber auch eine hilfsbereiter, liebevoller Mensch ist und viel für Tony empfindet, hat sie sich ohne Zögern bereit erklärt der kleinen Truppe zu helfen. Sie ist wie ein ruhiger Fels inmitten der brodelnden Gefühle.

Auch beim dritten Teil der Reihe kann man sofort wieder in die Geschichte eintauchen und sich von den Ereignissen mitreißen lassen. Spannend bis zur letzten Seite. Die Charaktere bleiben interessant und glaubwürdig, man kann problemlos mitfühlen, mitfiebern und die Handlungen jedes Einzelnen nachvollziehen. Auch sprachlich gibt es – wieder einmal – nichts zu meckern.

Einzig der Showdown am Ende ist etwas zu kurz geraten. Dieser ist wohl dem Lektorat zum Opfer gefallen, was ich persönlich sehr schade finde, da dadurch viele Fragen offen bleiben: Gott sei Dank kann man die Ausführliche Version auf der Homepage der Autorin nachlesen. Sollte man natürlich erst machen, wenn man die beiden anderen Bände gelesen hat😉 http://dl.dropbox.com/u/18608410/PdL/Outtakes%20-%20Flucht%20aus%20Camley%20Hall.pdf

Fazit nach allen 3 Teilen:

Eine wirkliche gelungene Geschichte. Zeitweise einen Tick zu kitschig, auch die Kosenamen wirken hin und wieder überzogen, aber im Gesamtbild der Erzählung ist das zu verkraften. Die Romane sind wunderschön geschrieben, die Geschichte wirkt, trotz der fantastischen Thematik, realistisch. Die Charaktere sind überzeugend und authentisch, man kann sich in sie hineinversetzen, ihr Handeln begreifen und sich mit ihnen identifizieren. Vor allem bei Elizabeth gelang mir das von der ersten Sekunde an. Wer gefühlvolle und spannende Literatur mag sollte diese Bücher auf jeden Fall lesen!

C.M. Singer hat geschafft, was nicht viel Autoren schaffen: Sie bleibt sprachlich konstant, vernachlässigt weder Spannung noch Atmosphäre und fesselt den Leser über die gesamte Länge der Bücher, ohne sich in einer absurden oder völlig übertrieben Geschichte zu verirren und ohne das Buch unnötig in die Länge zu ziehen.

5/5 Sternen

Übrigens: Wer noch nicht genug hat von Daniel und Liz, der kann sich mit 3 Kurzgeschichten nochmal in ihr Universum lesen🙂

http://www.cmsinger.de/kurzgeschichten/

C.M. Singer – …und der Preis ist dein Leben – Dunkle Bestimmung
erschienen, 2012 im  AAVAA Verlag
239 Seiten
11,95 € /6,99 € (E-book)