Quelle: boersenblatt.net

Heute gibt es mal keine Rezension, sondern eine kleine Info, über eine – wie ich finde – geniale Aktion zum Welttag des Buches. 


33.333 Menschen aus ganz Deutschland können sich als „Buch-Schenker“ registrieren lassen und dann jeweils 30  Bücher verschenken. (Insgesamt also fast 1 Million Bücher) Ziel der Aktion ist es, Leser zu gewinnen, mehr Menschen zu zeigen wie viel Spaß lesen macht. Ich bin in jedem Fall dabei und freue mich schon darauf meine 30 Exemplare weitergeben zu können. 

Zur Auswahl stehen u.A: 
  • Nele Neuhaus – Schnewittchen muss sterben
  • Friedrich Ani – Süden und der Luftgitarrist
  • Umberto Eco – Im Namen der Rose
  • Tad Williams/Deborah Beale – Die Drachen der Tinkerfarm
  • Stephenie Meyer – Biss zum Morgengrauen
Besonders erwähnen sollte man, dass in diesem Fall alle Autoren  (und wahrscheinlich auch die Verlage) auf ihre Einnahmen verzichten! Finde ich Klasse. 

Wer jetzt neugierig geworden ist, der kann hier noch mal nachlesen und sich auch gleich registrieren! Bis jetzt sind schon über 5300 Schenker gemeldet! 

Weiter Informationen gibt es auch hier:

Oder für alle Facebooker: Facebook – Lesefreunde