Liebe LeserInnen,

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau – aber da ich mittlerweile doch einige Leser habe, möchte ich zumindest ein bisschen Information hier unter bringen ;) .

Vero im Dirndl ;)

Wie ich wirklich heiße, dass möchte ich lieber für mich behalten, aber wer mich ansprechen will, der darf mich gerne Vero nennen. So werde ich seit dem Kindergarten gerufen und mittlerweile habe ich mich irgendwie daran gewöhnt ;-)

Das Licht der Welt erblickte ich am 29.12.1984, spät Abends, gegen 19:29, so dass man wohl eher vom “Licht des Kreissaals” sprechen müsste, denn die Welt offenbarte sich mir zum ersten Mal am Morgen danach.  Seit August 2008 bin ich nun selbst Mutter einer wunderbaren, sehr anstrengenden, unglaublich dickköpfigen und verdammt intelligenten Tochter, und nun verstehe ich endlich warum Mütter “auch mal ne Auszeit” brauchen, wo sie doch angeblich nicht’s zu tun haben, außer die Kinder zu erziehen. *lach*

Ich lese seit ich denken kann. (Eines der ersten Fotos die es von mir gibt zeigt mich, auf dem Sofa sitzend, mit einer aufgeschlagenen Tageszeitung auf den Füßen.) Auch wenn es ganze 5 Jahre gedauert hat, bis ich den Sinn dieser komischen Zeichen in den Büchern begreifen konnte, faszinierten sie mich von Anfang an. Und nachdem ich mit dem Lesen erst einmal begonnen hatte  war es unmöglich mich vom geschriebene Wort zu trennen. Man kann sich bei mir mit nichts wirklich sicher sein – Stimmungsschwankungen im Sekundentakt sind an der Tagesordnung  –  außer bei der Tatsache, dass ich ein Buch mit mir herumschleppe. Irgendwie, irgendwo. IMMER.

Irgendwann kam ich vom Lesen zum Schreiben. In der 5ten Klasse habe ich mit den Gedichten angefangen und auch die schreibe ich immer noch, mehr oder weniger gut und sicher nicht erfolgreich, aber in jedem Fall aus Spaß an der Sache. Mittlerweile versuche ich mich an Rezensionen (wie man unschwer erkennen kann, wenn man hier gelandet ist), an Kurzgeschichten und kleineren Texten und irgendwie läuft auch so nebenbei mein Projekt für das eigene Buch.

So, für’s Erste muss das reichen. Ich wünsche euch noch viel Spaß hier auf meinem Blog. Lasst gern ein paar Kommentare hier, verfolgt mich oder fragt, wenn ihr Fragen habt!

Liebe Grüße

Eure

Vero Nefas

 

Mittlerweile stellen mir auch einige Leser Fragen und ich bin geneigt sie zu beantworten ;) Kommen wir also zur meist gestellen Frage:

Frage: Wie kommst du an die Bücher, die du rezensierst?

Antwort: In erster Linie – kaufen. Manchmal hat man Glück und wir direkt angesprochen, von Autoren oder Verlagen, aber die Primäre Anlaufstelle für Bücher ist die Buchhandlung – oder diverse Tauschbörsen im Internt ;) Für den kleinen Geldbeutel :) 

Frage: Wie lange brauchst du für eine Rezension:

Antwort: Nun, zuerst einmal muss ich natürlich das Buch lesen. Das dauert – je nach Spannungsgrad und Seitenzahl – zwischen 3 Stunden und 3 Tagen. Außer ich hab Privat viel zu tun, dann schlägt sich das natürlich auf die Lesedauer nieder.  Das Schreiben der Rezension inkl. Online stellen dauert ca. 1 Stunde. Normalerweise mache ich mir während des Lesens schon die ein oder andere Notiz der Sachen, die mir wirklich gut gefallen, oder die ich gar nicht mag. Aus den Notizen, dem gesamten Eindruck und meiner persönlichen Empfindung versuche ich dann eine möglichst objektive, faire aber persönlich geprägte Rezension zu basteln. Ich hoffe, dass mir das hin und wieder auch gelingt :)